15 Jahre Projekt „Begegnungen“

Seit 15 Jahren kooperieren die Kreuzbergschule Bischofsheim und die Wohnstätte der Lebenshilfe Rhön-Grabfeld in Unterweißenbrunn miteinander. Ungefähr 300 Schülerinnen und Schüler sind durch dieses Projekt im Haus der Lebenshilfe gewesen.

Die Initiative des Projektes geht auf die Lehrerin Edeltraud Koch zurück, die sich auch noch nach ihrem Ruhestand regelmäßig einbringt. Sie besucht einmal in der Woche die Wohngruppe und bastelt, malt oder liest mit den Bewohnern. Auch spendierte sie die Brötchen für das Kennenlern-Frühstück im neuen Schuljahr. Die beiden sechsten Klassen waren mit den Klassenlehrern Frau Hauck, Frau Mott und Herr Schiermeyer erschienen. Von der Wohnstätte gab es Obst und Getränke. Die Kinder brachten Brotaufstriche, Käse und Wurst mit.

In diesem Jahr dankte die Leiterin der Gruppe, Frau Scheuring, dem Lehrer Martin Schiermeyer für sein Engagement, das immerhin schon seit 12 Jahren andauert. Auch gratulierte sie noch zum 40. Dienstjubiläum und überreichte Martin Schiermeyer einen selbst gebastelten Engel.

Unter dem Motto „Engel“ ging es dann an diesem Vormittag weiter. Zum 22-jährigen Bestehen der Wohngruppe wird es am 23. November einen Engelmarkt am Tag der offenen Tür geben. Deshalb durften alle Schüler und Bewohner der Wohnstätte Engel nach ihren Vorstellungen malen. Eine weitere Bastelaktion zum Thema „Engel“ ist auch schon geplant.

Abschließend waren sich wieder alle einig, dass der Besuch ein tolles gemeinschaftliches Erlebnis war. Nun freuen sich alle auf die nächste Aktion und auf das baldige Wiedersehen.

© 2016 Kreuzberg-Grund- und Mittelschule Bischofsheim an der Rhön.